Evangelischer Schlussgottesdienst vom 37. Deutschen Evangelischen Kirchentag

Dortmund 2019

DEKT/Silvia Kriens |||| Obere Reihe v.l.n.r.: Marit Günther (Beauftragte der EKvW), Stephan Menzel (Vorstand des 37. DEKT), Lydia Seifert (Referentin im Generalsekretariat), Janiene Rolfsmeyer (Abteilungsleitung BauTec), Kartin Edinger (Abteilungsleitung Organisation), Birgit Jörder (Bürgermeisterin Dortmund), Sirkka Jendis (Vorstand des 37. DEKT), Carsten Kranz (Vorstand des 37. DEKT) Untere Reihe v.l.n.r.: Arnd Schomerus (Kirchentagspastor), Julia Helmke (Generalsekretärin des Kirchentags), Hans Leyendecker (Päsident des 37. DEKT), Jan-Dirk Döhling (Kirchenrat, Persönlicher Referent der Präses)

Evangelischer Schlussgottesdienst vom 37. Deutschen Evangelischen Kirchentag
Fußballstadion Signal Iduna Park Dortmund
23.06.2019 - 09:30

mit Pastorin Dr. min. Sandra Bilz und Präses Dr.h.c. Annette Kurschus

Vertrauen ist ein Wagnis, es muss sich auf Unsichtbares verlassen, im Zusammenleben und im Glauben. Bevor die Kirchentagsbesucherinnen und –besucher nach fünf Tagen Fest und Diskussion in ihren Alltag zurückfahren, sollen sie und alle, die über den Bildschirm mitfeiern, noch einmal erfahren, was Vertrauen stärkt. Durch berührende Texte, das gemeinsame Abendmahl und facettenreiche Musik. Timo Böcking (Piano, Musikalische Leitung), die Posaunenchöre des Deutschen Ev. Kirchentags Dortmund (Landesposaunenwart Ulrich Dieckmann), der Studierendenchor der Ev. Popakademie Witten (Chorleitung Miriam Schäfer), das Ensemble Brass Connection und die Band Timo Böcking & Friends laden zum Mitsingen bekannter Choräle und Kirchentagslieder ein.