Deutschlandfunk

 

Der Deutschlandfunk steht für bundesweites und werbefreies Informations-programm. Mit einem Wortanteil von 80 Prozent informiert der Sender seine Hörer über die aktuellen Geschehnisse in Politik, Wirtschaft, Kultur und Sport.

 

Die wichtigste Informationssendung in der deutschen Radiolandschaft sind die „Informationen am Morgen“: Nicht nur viele Bürger bringen sich durch die Sendung auf den neuesten Stand des politischen, wirtschaftlichen und gesellschaftlichen Lebens. Die Sendung ist auch Orientierungspunkt für die tagesaktuelle Themensetzung der Journalisten in Deutschland.

 

Zum Profil des Deutschlandfunks gehört auch, dass Themenkomplexe intensiv aufbereitet und Hintergründe dargestellt werden. Das passiert beispielsweise in der dreißigminütigen Magazinsendung „Tag für Tag“. Die Redakteure Andreas Main und Dr. Christiane Florin aus der DLF-Redaktion „Religion und Gesellschaft“ nehmen in ihrer Sendung das Weltgeschehen in den Blick. In Beiträgen und Expertengesprächen legen sie dar, welchen Einfluss religiöse und ethische Zusammenhänge auf Politik, Kultur, Wirtschaft und Gesellschaft haben.

 

 

Viel Freude mit unseren Formaten ↗ „Morgenandacht“, ↗ „Gedanken zur Woche“, den ↗ „Gottesdiensten“ und ↗ „Am Sonntagmorgen“.

Alle Sendungen

Morgenandacht
02.05.2018 - 06:35
Pfarrer Jörg Machel
Morgenandacht
03.05.2018 - 06:35
Pfarrer Jörg Machel
Gedanken zur Woche
04.05.2018 - 06:35
Pfarrer Jörg Machel

Die Gedanken zur Woche im DLF.

Morgenandacht
05.05.2018 - 06:35
Pfarrer Jörg Machel
Evangelischer Gottesdienst in der Berliner Sophienkirche
06.05.2018 - 08:35
Pastorin Andrea Schneider

Alle barrierefrei beteiligen am gesellschaftlichen Leben! Diese Forderung der UN-Konvention für Rechte von Menschen mit Behinderung gilt auch für Kirche und Gottesdienst. Dabei hilft Leichte Sprache. Sie lichtet Sprachnebel, reduziert und konzentriert. Und nicht nur für Menschen mit Behinderung öffnet und verändert Leichte Sprache Texte und Gebete, alt Gewohntes und oft Gehörtes. Eine Bereicherung? Eine Verflachung? Jedenfalls ein spannender Versuch!

 "Am Sonntagmorgen" um 08.35 Uhr im Deutschlandfunk

Evangelischer Rundfunkgottesdienst aus Kaiserslautern
10.05.2018 - 10:05

Evangelischer Rundfunkgottesdienst zu Christi Himmelfahrt, 10. Mai 2018 aus der protestantischen Apostelkirche Kaiserslautern live im Deutschlandfunk um 10.05 Uhr

Regenbogenfahne mit Schriftzug "Frieden"
13.05.2018 - 08:35
Pfarrer Rainer Stuhlmann

70 Jahre Staat Israel – ein Datum im christlichen Kalender? Ein Grund zum Feiern – in doppelter Solidarität. Das findet Pfr. Rainer Stuhlmann in seinem Beitrag im Deutschlandfunk

Morgenandacht
14.05.2018 - 06:35
Pfarrer Christoph Breit
Morgenandacht
15.05.2018 - 06:35
Pfarrer Christoph Breit
Morgenandacht
16.05.2018 - 06:35
Pfarrer Christoph Breit
Morgenandacht
17.05.2018 - 06:35
Pfarrer Christoph Breit
Gedanken zur Woche
18.05.2018 - 06:35
Pfarrer Martin Vorländer

Die Gedanken zur Woche im DLF.

Morgenandacht
19.05.2018 - 06:35
Pfarrer Christoph Breit
Evangelischer Rundfunkgottesdienst am Pfingstsonntag, 20. Mai 2018 aus der Garnisonkirche Oldenburg live im Deutschlandfunk um 10.05 Uhr
20.05.2018 - 10:05

Evangelischer Rundfunkgottesdienst am Pfingstsonntag, 20. Mai 2018 aus der Garnisonkirche Oldenburg live im Deutschlandfunk um 10.05 Uhr

Hubble Monitors Supernova In Nearby Galaxy M82 (NASA)
27.05.2018 - 08:35
Pfarrer Jörg Machel

Im Lutherjahr 2017 wurde daran erinnert, dass der Reformator noch zu seinen Lebzeiten mit dem Weltende und der hereinbrechenden Gottesherrschaft rechnete. Auch Jesus ging davon aus, dass er in einer Endzeit lebt. Im Internet findet sich eine lange Liste der verpassten Weltuntergänge. Ausgedruckt füllt sie 23 Seiten. Aufgeklärte Zeitgenossen sorgen sich um das Klima, um den Zusammenbruch von Ökosystemen und fürchten die Gefahren der Kernenergie. Haben Menschen den alten Ängsten nur einen neuen Namen gegeben? Was galt damals, was gilt heute, was können wir tun, was dürfen wir hoffen?

 "Am Sonntagmorgen" um 08.35 Uhr im Deutschlandfunk

Morgenandacht
30.05.2018 - 06:35
Ulrike Greim