Leben aus der Fülle

Gottesdienst aus der Kreuzkirche Heidelberg-Wieblingen
Gottesdienst aus der Kreuzkirche Heidelberg-Wieblingen
Über die Sendung

„Von Fülle umgeben“ - Ist das eine realistische Beschreibung des Lebens?
Einerseits ja, die Erde ist ein wunderbar reiches „kleines Raumschiff“. Andererseits: Mangel ist allerorten. Gefühlt und echt. So viele Wünsche nach „mehr“ gab es vielleicht nie. „Von Fülle umgeben“: beschreibt der Satz also eher eine Utopie – anzustreben, selbst wenn sie nicht erreichbar wäre? Oder ist der Satz ein „Fake“ von Menschen, die schon auf der Sonnenseite des Lebens stehen und sich daran gewöhnt haben, Mangel zu übersehen. Solange es nicht der eigene ist?

„Leben können aus der Fülle – volle Genüge haben“:
Die biblischen Erfahrungen und Texte (Joh 2; Hochzeit zu Kana; Röm 12, 9ff), die am 20. Januar im Gottesdienst aufgerufen werden, machen stark: Es gibt Leben in Fülle und es ist möglich. Die Geschichte der Hochzeit zu Kana wird nicht „solo“ vorgetragen, sondern als szenische Lesung, die das aufregende Geschehen zwischen den Personen im „Wunder“ gut hörbar macht. Es wirken mit: Adelheid Ewald, Cosima Schilling, Kai Neureuther und Michael Seifert.

 

Pfarrerin Dr. Verena Schlarb und die Mitarbeiter*innen der Kreuzgemeinde stellen sich in Gebeten, Lesungen und Predigt diesen Spannungen und fragen: Wie können Christ*innen verantwortlich „aus der Fülle“ leben. Und wie mit dem Mangel ? Z.B. Wie begegnet eine Gemeinde Armen, Geflüchteten, und Pflegebedürftigen?

 

Aus einer großen Fülle kann der Gottesdienst musikalisch schöpfen:
Musik und musikalische Ausbildung haben einen ganz besonderen Stellenwert in der Kreuzgemeinde. Sie profitiert von der engen Kooperation mit dem evangelischen Elisabeth-von-Thadden-Gymnasium, das direkt neben der Kreuzkirche liegt:

Der „Crossover –Chor“ aus Gemeindegliedern und Lehrer*innen unter der Leitung von Johannes Balbach gestaltet den Gottesdienst ebenso mit wie der Posaunenchor, der 2019 das 111. Jährige Jubiläum seines Bestehens feiert. Er musiziert unter der Leitung von Csaba Asboth. Und dazu kommen die jungen Stimmen der Kinderchöre unter der Leitung von Kathrin Kirn-Rodegast.

 

Die neogotische Kreuzkirche – vor kurzem renoviert – ist Mittelpunkt des „alten“ Dorfkerns von Wieblingen. Und trotz des großen baulichen Wachstums der Kommune ist sie das auch immer noch – symbolisch jedenfalls.

Kurz nach der Ausstrahlung im Radio wird die Sendung hier zum Nachlesen und Anhören veröffentlicht werden.

Sendungen

Vorherige Sendung
Rundfunkgottesdienst aus der Thomaskirche Kiel-Schulensee
06.01.2019 10:05