Das Wort zum Sonntag

Samstags nach den Tagesthemen im Ersten

Foto: ARD-Design

Die Sendung begann mit einer Panne: Am 1. Mai 1954  war das erste Wort zum Sonntag im Deutschen Fernsehen geplant. Doch Prälat Klaus Mund aus Aachen konnte am Tag der Arbeit nicht arbeiten: Ein Kabelbruch verhinderte die Ausstrahlung der Live-Sendung.

So kam es, dass eine Woche später, am 8. Mai 1954, der evangelische Pastor Walter Dittmann das allererste Wort zum Sonntag sprach. Die Panne ist längst vergessen - heute gehört das Wort zum Sonntag mit über zwei Millionen Zuschauern pro Sendung zu den quotenstärksten kirchlichen Sendungen in Deutschland und geht nicht nur inhaltlich, sondern auch technisch mit der Zeit.

Weitere Informationen zur Sendung, Gewinnspiel und Hintergrundinformationen finden Sie zusätzlich auf beim hier:

 

Das Wort zum Sonntag im 1. Programm

Letzte Sendung
20.10.2018 - 23:50
Pfarrer i.R. Alfred Buß

Die ersten Schritte machte er bereits sehr früh. Den aufrechten Gang muss er auch heute noch immer wieder üben -  auch, dass füreinander Einstehen zum Menschsein gehört. Wie ihm ein Träumer dabei half erzählt Pfarrer Alfred Buß in seinem Wort zum Sonntag.

Nächste Sendung
27.10.2018 - 23:45
Pfarrer Gereon Alter

Alle Sendungen

Pastor Christian Rommert
06.10.2018 - 23:50
Pastor Christian Rommert

Erntedankfest 2018. Für vertrocknete Felder und eine schlechte Ernte? Oder für einen super Weinjahrgang?

Wie Teilen unser Leben verändern kann – darüber spricht Pastor Christian Rommert in seinem Wort zum Sonntag.

 

Benedikt Welter aus Saarbrücken Gedanken über das  „Durcheinanderbringen“
13.10.2018 - 23:50
Dechant Benedikt Welter

Willi Graf, Medizinstudent aus Saarbrücken und Mitglied der „Weißen Rose“, wollte weder Held sein noch Märtyrer - doch seinen Widerstand gegen das NS-Regime bezahlte er mit dem Leben. Dechant Benedikt Welter (Saarbrücken) erzählt im „Wort zum Sonntag“, was ihn an Willi Graf fasziniert: sein Urteilsvermögen und sein Gottvertrauen.

20.10.2018 - 23:50
Pfarrer Alfred Buß

Die ersten Schritte machte er bereits sehr früh. Den aufrechten Gang muss er auch heute noch immer wieder üben -  auch, dass füreinander Einstehen zum Menschsein gehört. Wie ihm ein Träumer dabei half erzählt Pfarrer Alfred Buß in seinem Wort zum Sonntag.

27.10.2018 - 23:45
Pfarrer Gereon Alter